Über mich

Copyright: Goethe-Universität/Lecher

Mein Name ist Thorsten Thiel. Seit Dezember 2017 bin ich Leiter der Forschungsgruppe „Digitalisierung und Demokratie“ am Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB).  Zuvor war ich Koordinator des Leibniz-Forschungsverbundes „Krisen einer globalisierten Welt“ und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (2013-2017). Von 2010-2013 war ich Postdoc am Frankfurter Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, dessen assoziiertes Mitglied ich bis heute bin und im Wintersemester 2015/16 hatte ich eine Vertretungsprofessor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Trier inne.

Studiert habe ich an RWTH Aachen Politische Wissenschaft, Soziologie und Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Anschließend promovierte ich im Rahmen des Berliner Graduiertenkolleg „Verfassung jenseits des Staates“  mit einer Arbeit zum Demokratiediskurs in der Europäischen Union. Während meiner Promotion habe ich Gastforscheraufenthalte an der Stanford University (2006/07) und am University College London (2007) realisiert, in 2011 war ich zudem einige Monate zu Gast am Wissenschaftszentrum Berlin. Ferner gehörte ich von 2012 bis 2015 dem Beirat der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) an, anschließend für ein Jahr dem Vorstand. Gegenwärtig sitze ich im steering committee des Internet-Governance Forum Deutschland. Gemeinsam mit Christian Volk gebe ich die Schriftenreihe „Internationale Politische Theorie“ im Nomos-Verlag heraus. 2010 war ich einer der Gründer des Theorieblogs, den ich bis heute mitherausgebe.

 

Forschungsinteressen
  • Internationale Politische Theorie
  • Demokratietheorie
  • Digitalisierung und Politik
  • Republikanismus
  • Europäische Integration
  • Recht und Politik
  • Wissenschaftspolitik